DRESSCODE

Ihr könnt ganz beruhigt sein: Wer uns kennt, weiß, dass die Dark Desire in dieser Angelegenheit eher zum liberalen Flügel gehört. Wir akzeptieren also im Zweifel auch das sprichwörtliche Hawaiihemd, wenn es denn nachvollziehbar zu Eurem Outfit gehört...
 
Dennoch würden wir uns natürlich freuen, wenn Ihr in Eurem Kleiderschrank der Veranstaltung angemessene Kleidung, mit anderen Worten: mindestens etwas Schwarzes, ausgraben könntet.
 

So, und weil wir trotz der obigen Zeilen immer wieder gefragt worden sind, was denn nun genau geht und was eher nicht, und man habe auch "sehr viel Unterschiedliches dazu gehört", haben wir uns zu einer kleineren Präzisierung entschlossen:

Was den Dresscode angeht, so wird es schon sehr richtig sein, dass Ihr so viel Unterschiedliches gehört habt! Das liegt einfach daran, dass unsere Gäste so verdammt viel Unterschiedliches an haben (oder eben auch nicht... :-): Also, die Palette reicht von "ganz nackt" über "ganz nackt mit ein bißchen Halsband" über "nackt in Ketten/Fesseln" und "nicht so nackt, aber sexy" sowie "sexy Unterwäsche (dann aber eher nicht so bunt, sondern... schwarz... :-)" bis hin zu "Kleid" bzw. "Anzug", wobei es denn uns auch schon wieder egal ist, wer von Euch beiden denn nun im Zweifel "Kleid" oder "Anzug" trägt...

Ist natürlich immer auch eine Frage des Stils, der persönlichen Erscheinung (nicht jeder, der Unterwäsche trägt, sollte das unter modischen Aspekten auch tun, sondern vielleicht doch den Anzug bevorzugen - ein anderer hingegen würde sich vielleicht verstecken, wenn er seinen Astralkörper unter einem solchen versteckte...) und nicht zuletzt auch der sm-technischen Orientierung (Dom, sub, switcherIn oder ganz und gar unentschlossen...?) - letztlich könnt Ihr nicht allzu viel falsch machen, außer natürlich, Ihr erscheint in Jeans & Turnschuhen, Badelatschen & kurzer Hose oder im verwaschenen Schlabber-T-Shirt oder dem schreiend bunten Papageienhemd...

Wir hoffen, das hilft Euch jetzt etwas weiter...